Tagebuch «The Blytons»

Die zwei Kitten wurde uns von Privat übergeben, wegen Allergie. Sie konnten nicht mehr dort bleiben und so kamen sie in unsere Pflegestelle, damit wir ihnen ein neues Zuhause suchen können.

Die beiden Schwestern suchen gemeinsam ein Zuhause, da sie sehr aneinander hängen.

Sonntag, 25. Dezember 2022

Sonntag
25.12.2022

Ein Weihnachtswunder

Liebe Tagebuchleser/innen

Dies wird nun der letzte Eintrag für die beiden Süssen sein. Nachdem der Schnupfen leider nach der Impfung etwas verstärkt zurückkam und wir mit allen Mitteln das Immunsystem gestärkt hatten und Dämpfe etc machten, hatten die beiden gestern kurz vor Weihnachten ihre Bescherung und die neue Besitzerin hat die beiden abgeholt.

 Sie waren im neuen Daheim schon bald wie zu Hause und dürfen nun das Weihnachtsfest in ihrem neuen Daheim feiern. Wie schön, dass nun eine kleine Familie gewachsen ist und sich so sehr an Weihnachten erfreuen kann. Alles Gute Ihr drei. Ich werde die beiden Mäuse sehr vermissen.

Montag, 12. Dezember 2022

Montag
12.12.2022

Neues Zuhause gefunden

Liebe Tagebuchleser/innen

Diese Woche war wirklich etwas los. Die beiden erholen sich gut von ihrer Krankheit. Der Pilz von Nanni ist besser geworden und die Haare wachsen langsam nach. Auch der Schnupfen ist etwas besser geworden. Ende letzter Woche bekamen die beiden dann Besuch. Die neue Besitzerin war vom ersten Moment schockverliebt. Die beiden haben sich auch gut benommen. Sie waren einfach so wie immer, sehr zutraulich und einfach so super lieb, wie sie eben auch mit uns sind. 
Schnell war es klar, dass die beiden nun endlich ein neues Zuhause bekommen würden. Nun musste nur noch das wann besprochen werden. Sie werden kurz vor Weihnachten ausziehen und die Feiertage schon im neuen Daheim sein dürfen. Ich bin soooo froh, denn die beiden haben ein super Zuhause verdient. Sie sind einfach so lieb und anhänglich.
 Dann waren wir heute beim Tierarzt und eeeendlich durften die beiden geimpft werden. Die Augensalbe müssen sie zwar weiterhin bekommen, aber wenigstens geht es ihnen nun endlich besser. Die 2. Impfung wird dann im neuen Zuhause gemacht werden. Jetzt können es beide Parteien nun kaum erwarten, bis sie sich endlich wiedersehen. 

Montag, 5. Dezember 2022

Montag
05.12.2022

Ruhige Woche

Liebe Tagebuchleser/innen

Die letzte Woche ging ziemlich unspektakulär über die Bühne. Noch immer versuchen wir das Immunsystem zu stärken. Der Schnupfen ist noch da und Dank Augensalbe werden die Augen langsam etwas besser. Leider fallen Nanni nun die Haare aus und wir sind noch daran, ihre Haut zu behandeln. Wenn das Immunsystem stabil ist, sollte sich aber auch das beruhigen, das hatten wir ja bei Pflegekatzen auch schon öfters. Die beiden sind einfach zuckersüss, sehr lautstark beim Empfang und auch, wenn sie gerne etwas hätten. Vielleicht ist der Futternapf nicht ganz so voll, wie sie ihn gerne hätten (auch wenn da noch etwas drinnen ist) oder die Damen würden gerne spielen und Katzenkistchen putzen, könnte man ja auch noch später. 
Lauthals geben die beiden Bescheid, wie man ihnen zu Diensten sein kann. Dabei sind sie aber einfach soooo anhänglich und verschmust, dass man ihnen einfach jeden Wunsch erfüllt. Kommenden Donnerstag bekommen die zwei Besuch und es wäre so toll, wenn sie bald ausziehen dürften, natürlich muss erst noch die Impfung sein. Ich denke aber, dass es Anfang nächster Woche dann endlich so weit sein wird. Drückt den beiden die Daumen, dass sie bald ihren endgültigen Lebensplatz und privaten Dosenöffner bekommen 😊-

Montag, 28. November 2022

Montag
28.11.2022

Schmusestunde oder Jagtfieber

Liebe Tagebuchleser/innen

Nachdem der Katzenschnupfen (vorallem die Augen) am Montag wirklich besser waren, waren vor allem die Augen von Hanni waren am Mittwochmorgen knallrot. So konnten sie natürlich nicht geimpft werden. Stattdessen erhielten sie eine Spritze und nochmals Augensalbe. Die beiden lassen die Therapie wirklich tapfer über sich ergehen. Sie sind einfach so lieb. Nanni schmust lieber auf dem Schoss, anstatt zu spielen. Hanni dagegen gibt Jagdgeräusche von sich und ist beim Spielen unermüdlich. So ist vom Charakter also für jeden etwas dabei. Wenn Hanni dann müde gespielt ist, dann will auch sie schmusen und die beiden sitzen eng umschlungen auf dem Schoss und schnurren unermüdlich.
 Jetzt hoffen wir einfach, dass sich der Schnupfen nun endlich bessert und sie geimpft werden können. Sie lassen uns manchmal fast nicht mehr aus dem Zimmer, weil sie sooooo anhänglich sind. Wir wünschen uns, dass die neuen Besitzer viel Zeit für die beiden haben und sie unendlich schmusen dürfen.

Montag, 21. November 2022

Montag
21.11.2022

Schmusekatzen

Liebe Tagebuchleser/innen

Die beiden Hanni und Nanni sind schon sehr, sehr bezaubernd. Sie können gar nicht genügend Schmuseeinheiten bekommen. Die hellere Nanni ist ein bisschen frecher und neugierig, zieht aber eine Schmuseeinheit eine ausgelassenen Spiel vor. Den beiden geht es dank Paste, welches das Immunsystem stärken möchte schon besser. Sie niesen zwar noch, aber die Augen sehen schon so viel besser aus und wenn alles so weitergeht, dürfen sie am kommenden Mittwoch das 1. Mal geimpft werden und könnten dann eigentlich schon ausziehen. 
Wer die beiden bekommt, bekommt wirklich einen 6er im Lotto. So liebe Katzen und so anhängliche Kitten hatten wir glaub ich noch nie. Mit den Futter sind sie noch etwas mäkelig  und essen gerne, was sie halt mögen und schon kennen. Nur die Hunde, die manchmal in der Türe vor dem Zimmer stehen, wenn diese aufgeht, machen noch mehr Angst, als dass die Neugierde überwiegt. Aber nicht mehr lange, dann ist auch diese Angst besiegt und die Neugierde siegt.

Donnerstag, 17. November 2022

Donnerstag
17.11.2022

Einzug der zwei Schwestern

Liebe Tagebuchleser/innen

Die beiden lieben und lustigen Schwestern wurden wegen Allergie abgegeben. Erst wurden sie von der Tierärztin untersucht, getestet und gechippt. Leider sind beide etwas verschnupft, weshalb sie beide die erste Impfung noch nicht erhalten hatten. Die beiden sind echt zum verlieben. Sie sind aufgeweckt, neugierig, verspielt und würden am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden und natürlich spielen sie gerne untereinander, aber auch mit uns. 
Beim Fressen sind sie bei Weiten nicht so wie andere Büsis, die wir schon hatten und sonst sind sie sehr gesund (wären da nicht die tränenden Augen und das Niesen). Sobald es den beiden besser geht, werden sie das erste Mal geimpft und wären dann auch schon bereit für ein neues Zuhause. Die beiden werden gemeinsam vermittelt, da sie sehr aneinander hängen.